Sport und Freizeit Aktivitäten

Nähmaschinen-Museum
Nähmaschinen-Museum

Ein Besuch des Nähmaschinen-Museums bietet Ihnen eine spannende Reise durch die Entwicklung, den Fortschritt und die Ästhetik der letzten 200 Jahre.

Von den ersten mechanischen Versuchen bis zur hochkomplexen Spezialmaschine, vom Spielzeug bis zur Industriemaschine, vom Werkzeug bis zum Statussymbol – die Sammlung Schmied beleuchtet die Geschichte eines mechanischen Kunstwerks, der Nähmaschine. Sie umfasst mehrere hundert historische Maschinen, Zubehörteile und Objekte. Die Exponate aus den Bereichen Haushalt, Spielzeug und Industrie sind zum Teil weltweit seltene Exemplare, Raritäten und Einzelstücke aus verschiedenen Ländern.

Das Museum befindet sich im alten Remisengebäude der Fabrikanlage am Pilgersteg, im Grundtal zwischen Rüti und Wald direkt am St. Jakobs-Pilgerweg.


Öffnungszeiten: Samstag, 9:30-16:00 Uhr
oder ausserhalb dieser Zeiten
und mit Führung
auf Anmeldung

Bild: www.naehmaschinen-museum.ch

Wanderung Steg - Bachtel - Hasenstrick - Wald

Von der Bergstation Steg aus steigt man auf dem Fussweg steil zum Rappengubel hinauf. Über Burgböl gelangt man zum Hof Schloss. Der Weg führt nun über die aussichtsreiche Hochebene, biegt im Neuhaus scharf nach rechts ab und führt ins Ghöch. Im Weiler Ferenwaltsberg hält man rechts zur Bank hinauf und folgt dem Waldrand des Stüssels. So gelangt man auf den Allmen, quert auf der Egg die Strasse Gibswil-Hinwil und folgt dem schmalen, steilen Weg zum Bachtel hinauf.
Der Abstieg über die Unterbachweid führt zur neuen Verbindung Bachtel-Wald, die am Bachtelspalt vorbei zur Forhalden geht. Von hier aus gelangt man auf kleinen Wegen und über Wiesen zum Hasenstrick. Nach einem geruhsamen Aufenthalt auf der Sonnenterrasse mit einem köstlichen Essen, Zvieri oder nach einem Glas guten Weines nimmt man die letzte Etappe unter die Füsse, entweder zur Bahnstation Tann oder zum Bahnhof Wald.

Pilgern auf dem Jakobsweg
Pilgern

Der berühmte Pilgerweg nach Santiago de Compostela führt in zwei Routen durch das Zürcher Oberland.


- Von Konstanz durch den schönen Thurgau Richtung Tösstal und zum Hasenstrick.
- Von St. Margrethen oder Rorschach übers Appenzellerland und das Toggenburg zum Rickenpass und zum Hasenstrick.

Im Hasenstrick vereinigen sich die zwei Routen und führen hinunter zum Zürichsee, den man über einen für die Wanderer reservierten Holzsteg überqueren kann.

www.jakobsweg.ch
www.ultreia.ch

Atzmännig - Freizeit pur
Atzmännig

Hasenstrick bis Atzmännig - ca. 20 Minuten Autofahrt

Das Wandergebiet für jung und alt

Die Wanderwege sind gut markiert und eignen sich auch für Kinder. Gutes Schuhwerk ist empfehlenswert. Wandern Sie mit der ganzen Familie durch die schönsten Wanderwege und geniessen Sie das einmalige Panorama. Für die Kleinsten empfehlen wir den Spatz-Männi-Erlebnisweg.

Geoweg Atzmännig

Auf dem Geoweg der spannenden Erdgeschichte nachspüren. Für interessierte Gruppen werden auf der Strecke Atzmännig/Chrüzegg Führungen angeboten. Reservationen unter:

www.trzo.ch

Kletterpark

Der Kletterpark für den besonderen Nervenkitzel

Der Seilpark Atzmännig bietet Spass und Nervenkitzel in luftiger Höhe. Acht Parcours in verschiedenen Höhen und mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden erfordern Geschicklichkeit und Koordinationsvermögen. Dank zweier Kinderparcours mit einem speziellen Sicherungssystem kommen auch die kleinsten Besucher ab vier Jahren nicht zu kurz.

Rodelbahn

Spass und Action auf der Rodelbahn

Mit der Sesselbahn geht's hoch zum Start der Rodelbahn und drei, zwei, eins - los: Sie stechen in die Tiefe, sausen durch erhöhte Steilkurven und fahren durch Tunnels und über Bachübergänge. Wirklich, ein Rutsch ins Vergnügen. Die Geschwindigkeit bestimmen Sie, der Rodel lässt sich leicht beschleunigen oder bremsen. Unten angekommen warten der Freizeitpark oder eine weitere Fahrt auf der Rodelbahn.

www.atzmaennig.ch

Planetenweg Effretikon-Kyburg
Planetenweg

Der Planetenweg veranschaulicht die Abstände von der Sonne zu den neun Planeten und versucht eine Ahnung der Dimensionen des Weltalls zu vermitteln. Der Planetenweg folgt fast immer dem Wanderweg bis nach Kyburg und beginnt an der Anwandelstrasse (Bahnlinie S3 zwischen Effretikon und Illnau). Der Weg dorthin ist vom Bahnhof Effretikon aus mit blauen Wegweisern markiert.

http://www.ilef.ch

Höhlen, Giessen, Ruinen
Momilchgubel

Momilchgubel - Brandenfels

Ab der Vorder Töss führt ein Fussweg zuerst über einen Steg und dann steil zur grossen Höhle hinauf. Die Höhle wird gerne von Familien, Vereinen und Schulklassen besucht. Keine Reservationsmöglichkeit für die Höhlennutzung.

Wissengubel

Wissengubel

Der Wissengubel ist ein riesiger Felskessel mit einem ca. 20m hohen Giessen (Wasserfall). Die geräumige Höhle befindet sich unter dem überhängenden Felsen. Die Eingangshöhe der Höhle misst 2-3m. Auf dem Vorplatz des Giessen befinden sich eine Feuerstelle, Tisch und Bänke. Der Wissengubel ist geeignet zum Übernachten, auch für grössere Gruppen. Anmeldung bei der Gemeindeverwaltung Hinwil erforderlich.

www.wandersite.ch

Bachtel

Bachtelspalt

(ab dem Hasenstrick Hotel-Restaurant ca. 1 Std.)

Richtung Bachtel, vorbei am Tännler zum Bachtelhörnli und auf dem markierten Weg zum Spalt. Im Unterbachtelgebiet liegt der Bachtelspalt, romantisch, unheimlich und nicht ganz ungefährlich. Der Bachtelspalt ist eine schmale, etwa 50m lange Erdspalte, an deren beiden Seiten sich ca. 8 Meter hohe Nagelfluhwände erheben. Der obere Zugang zur Spalte ist sehr eng und zum unteren Eingang führen nur sehr kleine und steile Trampelpfade. Er enststand 1939 während eines heftigen August-Gewitters. Eines Tages, wer weiss es, könnte er sich wieder schliesssen, denn er bewegt sich ganz langsam aber stetig. Bis heute ist er für schlankere Personen durchgehend begehbar.

www.wernetshausen.ch

Ruine Batzberg

Ruine Batzberg

Ab Bahnhof Wald 30 Minuten auf der Strasse nach Fägswil durch den Hof Oberwis, führt ein Weg bis zur Ruine. Die Burg war im 14. Jahrhundert Sitz der Herren von Batzberg, die von den Meyern von Dürnten abstammten. „Meyer“ bedeutete damals Verwalter. Die Batzburg wurde zwischen 1280 und 1920 gegründet, bestand jedoch nur etwa 70 Jahre.

Fahrzeug-Museum Bäretswil (Thiesenwald)
Fahrzeugmuseum

Klassische Fahrzeuge auf 2 und 4 Rädern
Auf 1400 m² befinden sich "Schätze" aus 100 Jahren Fahrzeuggeschichte.
Automobile ab 1886
Motorräder ab 1921
Fahrräder ab 1883
Fahrräder mit Hilfsmotoren
Traktoren ab 1917
Kutschen ab 1900
Fluggeräte: Mirage, Helikopter und Chirokopter
Panzer 68/88

www.fahrzeug-museum.ch

Golfanlage Bubikon
Golfanalage Bubikon

Die ganzjährlich geöffnete Golfanlage in Bubikon grenzt an die Goldküste. Dieser Golfplatz mit den dazugehörenden Übungsanlagen und der Golfschule bietet die ideale Möglichkeit für Einsteiger oder Turnier-Golfer. Bubikon bietet optimale Trainings- und Spielmöglichkeiten für jedermann. Der 9 Loch Golfplatz mit mehr als 2000 Meter Länge ist eher kurz aber anspruchsvoll und verlangt vom Schwierigkeitsgrad bezüglich Präzision, Wasserhindernissen und Slopes einiges ab. Gefragt sind präzise Schläge und ein gutes taktisches Verhalten. Die Philosophie beruht auf einer Förderung des kurzen Spiels. Ab Platzreife darf jeder spielen.

www.swissgolfbubikon.ch

Drechslerei Kleintal, Besichtigung nach Absprache
Drechslereimuseum

Die Drechslerei Kleintal ist ein einmaliges, technisches Denkmal, welches die wirtschaftliche Entwicklung im Tösstal dokumentiert.

www.drechslereimuseum.ch

Dinosaurier-Museum. Aathal
Dinosauriermuseum

Tauchen Sie ein in eine längst vergangene Welt und erfahren Sie, wie die bizarren Dinosaurier, Herrscher des Landes von damals, gelebt haben könnten. Vieles über ihr Leben ist uns noch verborgen, aber mit jedem neuen Fossilienfund und der Zusammenarbeit der Forscher kommt mehr Licht in die dunkle Vergangenheit. Heute liegt eine breite Kenntnispalette vor, die attraktiv inszeniert im Sauriermuseum Aathal erlebt werden kann. Neben dem Rundgang durch das Museum locken Filme, spielerische Aktivitäten und mehr. Auf Wunsch können spezielle Angebote gebucht oder an ausgewählten Aktivitäten teilgenommen werden. Das Museum wird für den Familienbesuch mit Kindern ab 4 Jahren empfohlen.

www.sauriermuseum.ch

Schaukäserei, Koster Franz, Faltigberg
Schaukàserei

Die Schafmilchkäserei F. + F. Koster liegt 900 m. ü.M., unmittelbar bei der Zürcher Höhenklinik oberhalb der Ortschaft Wald. Der Betrieb wurde 1990 gegründet und in den folgenden Jahren immer weiter ausgebaut. 1997 realisierten die Eigentümer einen Neu- und Umbau der Käserei.

www.schafmilchkaeserei.ch

Winterangebote
Sportanlagen
Sportanlagen

Finnenbahn, Nordholz, Wald
Sporthalle Elba, Wald
www.waldersportvereinigung.ch

Hallenbad, Wald
www.badi-info.ch

Freiluftbad Sunnetal, Beach-Volleyball, Wald
www.wald.zh.ch

Freiluftbad, Steg
www.fischenthal.ch

Aquapark Alpamare Pfäffikon
Alpamare

11 Rutschbahnen, über 1600 Meter Gesamtlänge, verschiedene Schwierigkeitsstufen, 3 Erlebnisbäder, sowie die Jod-Sole Therme machen einen Aufenthalt im Alpamare unvergesslich.

www.alpamare.ch

Zirkus Knie – Knie’s Kinderzoo Rapperswil
Zirkus Knie

Knies Kinderzoo ist ein zoologischer Garten in Rapperswil-Jona, der 1962 eröffnet wurde. Er gehört zum schweizerischen Traditionszirkus Knie. Bei diesem Zoo steht die Begegnung zwischen den Besuchern und den Tieren im Mittelpunkt.
In keinem anderen Zoo sind die Tiere so nah wie im Kinderzoo in Rapperswil. Sie dürfen je nach Tierart angefasst, gestreichelt, gefüttert oder geritten werden.

www.knieskinderzoo.ch

Dampfbahn Verein Zürcher Oberland
Dampfbahn Verein ZH Oberland

Die reizvolle Eisenbahn-Verbindung von Bauma im Tösstal über Bäretswil nach Hinwil ist eine Bahnlinie mit Geschichte und spannender Gegenwart. Initiiert vom berühmten Industriellen Adolf Guyer-Zeller entstand über die vorletzte Jahrhundertwende die Uerikon-Bauma Bahn UeBB, nebst der Jungfraubahn das zweite Bahnprojekt Guyers.

www.dvzo.ch

Neuthal Industriekultur
Luftaufnahme Neuthal Industriekultur

Die Neuthal Industriekultur umfasst die Museums-Spinnerei, die Rüti Webmaschinen-Sammlung sowie das Industrie-Ensemble.

www.neuthal-industriekultur.ch

Museums Spinnerei Neuthal
Museum Neuthal

Die Geschichte der Textilindustrie im Zürcher Oberland, interessant, anschaulich und erlebbar gezeigt
Sonderausstellung: 100 Jahre Jungfraubahn.
Das Museum zeigt in der gut erhaltenen, ehemaligen Spinnerei aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die Herstellung von Baumwollgarn auf historischen Spinnmaschinen. Die Maschinen bestechen durch ihren hohen Mechanisierungs- und Automationsgrad vor der Einführung der Elektronik in der Maschinensteuerung.
Besucherinnen und Besucher können «Sehen, Hören und Erfahren». Die Museums-Spinnerei ist rollstuhlgängig.

www.neuthal-industriekultur.ch
www.museums-spinnerei.ch

Industrie Ensemble
Industrie Ensemble

Die restaurierte Turbinenanlage mit einer offenen Girard-Turbine aus dem Jahr 1887 und einer Seiltransmission, die die Kraft in das Spinnereigebäude leitet, kann in Betrieb genommen werden.
Ein ausgeklügeltes Wasserfassungssystem mit Weihern und Druckleitungen zeigt, welche Bedeutung die Wasserkraft in der Pionierzeit der Industrialisierung hatte. (Besichtigung mit separater Vereinbarung).
Über die Fabrikanlage führt eine imposante Eisenbahnbrücke, die zum Trasse der ehemaligen UeBB (Uerikon-Bauma Bahn) gehört. Heute wird auf der Strecke Bauma-Hinwil eine Dampfbahn betrieben.

www.industrie-ensemble.ch

Webmaschinen-Sammlung

In sechs verschiedenen Webverfahren, vom Handwebstuhl bis zur modernsten Reihenfachwebmaschine, erleben die Besucherinnen und Besucher die faszinierende Konstruktionsvielfalt der Webmaschinen und die Technik der Gewebeherstellung. Der Grundstein für die Webmaschinen-Sammlung wurde 1942 von der Maschinenfabrik RÜTI gelegt.

www.webmaschinen-sammlung.ch

Guyer-Zeller Wanderwege

Die Museums-Spinnerei Neuthal liegt inmitten eines romantischen und verzweigten Wanderwegnetzes. Die Guyer-Zeller Wanderwege, angelegt vom ehemaligen Besitzer der Spinnerei Neuthal, Adolf Guyer-Zeller, ist heute ins Netz der Zürcher Wanderwege eingebettet. Zum Picknick und Grillieren lädt der ZKB-Rastplatz ein.

www.industrie-ensemble.ch

www.bauma.ch

Industrielehrpfad

Um die Spuren einer faszinierenden Epoche zu entdecken, um über den Mut und die Risikofreudigkeit unserer Vorfahren zu staunen, dazu soll der Besuch des Industrielehrpfades im Zürcher Oberland anregen!

www.industrielehrpfad-zo.ch

Hasenstrick als Golfhotel

Hasenstrick Golf-Hotel

Vom Hasenstrick Hotel-Restaurant bis zum nächsten Golfplatz in Bubikon sind es ca. 5 Km. Was liegt da näher, als im Tal zu Golfen und an der herrlichen Aussichtslage im Hasenstrick am Bachtel zu wohnen. Weitere Golfplätze  in der Nähe sind Hittnau, Kyburg und Winterberg.

Golfplatz Bubikon
Golfplatz Hittnau
Golfplatz Kyburg
Golfplatz Winterberg

 

Aktivitäten

Der Hasenstrick im Schnee
Der Hasenstrick im Schnee

Erlebnisse rund um den Hasenstrick

Erleben Sie bei uns:

  • Idyllische Wanderwege
  • Hoteleigener Flugplatz
  • Aktivitäten im Schnee
  • Ruine Bernegg bei Girenbad
  • Reiten und Kutschenfahrten
  • Historische Dampfbahn Hinwil-Bauma
  • Hallenbad in Wald
  • Kunsteisbahn in der Nähe (ganzjährig geöffnet)

Viele weitere Freizeitangebote:

  • Eislaufen, Trainingswochen, Privat und Gruppen, Hotel-Eislauftrainerin (nur auf Voranmeldung)
  • Frühjahrs- und Herbsttreffen für Oldtimer, Classic Cars, alte Motorräder, alte Traktoren und alte Flugzeuge.
  • Motor- und Gleitschirmfliegen, Minigolf, Tennis, Golf, Höhenwanderung
  • Alpamare, Kinderzoo und Rodelbahn
  • Museen, Ausstellungen